logo tierarzt dr kersebohm dortmund luenen nrw
icon tierarzt
icon tierpension
icon hundeschule

Impfung für die Katze

Die gängigen Impfkrankheiten der Katze sind Katzenschnupfen, Katzenseuche und Leukose. Wenn die Katze ausschließlich in der Wohnung leben soll, ist eine Immunisierung gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche trotzdem sinnvoll. Falls Ihre Katze auch die Welt außerhalb der eigenen vier Wände erkunden soll, oder Urlaub in unserer Tierpension machen soll, raten wir außerdem gegen Leukose zu impfen. Deutschland gilt im Moment als Tollwut frei. Wir impfen gegen Tollwut daher nur für Reisen ins Ausland oder auf besonderen Wunsch und bei Tollwutausbruch in Deutschland. Katzenschnupfen und Katzenseuche werden jedes Jahr aufgefrischt, Leukose alle 3 Jahre und Tollwut alle 4 Jahre. Nutzen Sie für Ihre Katze unsere verbesserten Impfstoffe für ihr gesundes Leben.

Impfschema

Mit 8 Wochen: Impfung gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen / ggf. Leukose

Mit 12 Wochen: Impfung gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen / ggf. Leukose und Tollwut

Mit 15 Monaten: Impfungen jährlich gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen / ggf. Leukose

Ab 1 Jahr: Impfungen jährlich gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen / ggf.  alle 3 Jahre Leukose und Tollwut

Bei Katzen ist der Rat zur Impfung stark von der Haltung abhängig. Katzen, die in der Wohnung leben, müssen nur gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft werden, während für Freigänger auch die Impfung gegen Tollwut und Leukose empfehlenswert ist. In unserer Katzenpension ist eine Impfung gegen Katzenschnupfen, Katzenseuche und Leukose obligatorisch.


Katzenschnupfen

Der Katzenschnupfen ist eine Erkrankung, die sehr häufig bei jungen Katzen auftritt, wenn sie nicht geimpft sind. Erreger sind hauptsächlich Herpes- und Calicivieren, andere Viren und Bakterien können zusätzlich bei der Erkrankung beteiligt sein.

Der Katzenschnupfen beginnt in der Regel mit Niesen, hinzu kommen Nasen- und Augenausfluss, die auch schnell eitrig werden können. Hohes Fieber und Abgeschlagenheit kommen schnell hinzu. Im schlimmsten Fall kann es passieren, dass die erkrankte Katze das Fressen und Trinken komplett einstellt. Wird die Krankheit nicht behandelt, kommt es im weiteren Verlauf zu schwerwiegenden Komplikationen wie Lungenentzündung oder bakteriellen Infektionen. Nicht rechtzeitig erkannt und behandelt, führt der Katzenschnupfen nicht selten zum Tod.


Katzsenseuche

Die Katzenseuche wird durch das feline Panleukopenievirus hervorgerufen, das sehr hartnäckig und widerstandsfähig ist. Daher ist eine Ansteckung nicht nur durch direkten Kontakt mit einem erkrankten Tier möglich, sondern auch indirekt über Gegenstände, wie Schuhe oder Kleidung.

Erste Anzeichen der Erkrankung sind Mattigkeit, Teilnahmslosigkeit und hohes Fieber. Weiterhin erbrechen die Katzen sehr stark und bekommen explosionsartigen Durchfall, der auch Blut enthalten kann. Tierärztlicher Rat ist von großer Dringlichkeit im Falle einer Erkrankung, doch besonders Jungtiere sind oft nicht zu retten.


Leukose

Die Katzenleukose ist eine Viruserkrankung, die durch den Katzenleukämievirus hervorgerufen wird. Die Katzenleukose ist eine ernst zu nehmende Krankheit, da sie eine häufige Ursache der Todesfälle ist. Nach der Ansteckung können Monate bis Jahre vergehen, bis die Krankheit ausbricht. Die Symptome sind sehr vielfältig und werden in zwei große Gruppen zusammengefasst:

Ca. 80% der infizierten Tiere leiden an einem geschwächten körpereigenen Abwehrsystem, dadurch ist das Tier anfälliger für Erkrankungen. Diese Art der Leukose ähnelt dem HI-Virus des Menschen. Ca. 20% der infizierten Tiere entwickeln Tumore. In Folge der Abwehrschwäche ist die Katze, ähnlich des HI-Virus des Menschen, auch gegenüber normalerweise ungefährlichen Krankheitserregern empfindlich und gefährdet.

Die Leukose ist nicht heilbar und kann nur symptomatisch behandelt werden. Geimpft werden sollten alle Freigänger und Katzen mit Kontakt zu Artgenossen.


Feline infektiöse Peritonitis – FIP

Die Feline infektiöse Peritonitis – kurz FIP – ist eine ansteckende Bauchfellentzündung wird durch einen Virus hervorgerufen. Mittlerweile ist bekannt, dass nicht alle Katzen, die sich infiziert haben, auch erkranken, jedoch können sie fortan, den Erreger ausscheiden.

Zu Beginn der Erkrankung treten unspezifische Symptome wie Mattigkeit oder Appetitlosigkeit auf. Dies kann einige Zeit dauern, bis typischere Symptome hinzukommen. Es werden zwei Formen der Bauchfellentzündung unterschieden.

Zum einen gibt es die Form, bei der es zu Flüssigkeitsansammlungen in der Bauch- und Brusthöhle kommen kann. Die Tiere sind schwach, haben keinen Appetit und nehmen an Gewicht ab. Es kann zu Atembeschwerden kommen.

Bei der zweiten Form bilden sich kleine Knoten an befallenen Organen, die die Leistungsfähigkeit des Organs herabsetzen oder ganz zerstören können. Es kommt ebenfalls zu Abmagerung, Apathie und Schwäche. Die Krankheit ist in der Regel unheilbar.

Um Ihre Katze in unserer Tierpension unterzubringen ist die Impfung gegen Katzenschnupfen, Katzenseuche und Leukose empfehlenswert, weil wir nicht wollen das Ihre Katze bei uns erkrankt. 

Ratgeber: Mein neuer Hund

Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen vierbeinigen Begleiter! Lesen Sie hier einige Tipps die Ihnen ein gutes Zusammenleben erleichtern.

weiterlesen...

ratgeber mein neuer hund

Anfahrt

Tierarztpraxis Dr. Kersebohm
Im Siepen 1 ∙ 44536 Lünen

Ihre Route bei Google-Maps

Kontakt

Tel.: +49(0)2306 / 258888
Fax: +49(0)2306 / 258898

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 10.00 - 13.00 Uhr und 16.00 - 19.00 Uhr
Samstag / Sonntag / Feiertage 18.00 - 19.00 Uhr

Wir sind an 365 Tagen im Jahr für Sie da.

Tierarztpraxis

2016 tierarzt kersebohm luenen dortmund nrw

Profitieren Sie von gründlicher Diagnostik und optimaler Versorgung Ihres Tieres in der Tierarztpraxis Dr. Burkhard Kersebohm. Unsere erfahrenen Tierärztinnen und Tierärzte betreuen Ihr Haustier individuell und stets nach aktuellem Stand der Wissenschaft. Das gesamte Team steht für Sie und Ihr Haustier an 365 Tagen im Jahr mit fachlicher Kompetenz, moderner Ausstattung und persönlichem Einsatz bereit.

Webseite der Tierarztpraxis ...

Tierpension

Tierpension Kersebohm Lünen Dortmund NRW

Damit Sie die schönste Zeit des Jahres in vollen Zügen genießen können, bieten wir Ihnen während dieser Zeit kompetente und artgerechte Versorgung Ihres Lieblings. Zur Pension gehören Katzenhaus, Hundehotel, Hasenhotel, Vogel-Paradies und Nager-Ressort. Das Team der Tierpension Kersebohm steht für Sie und Ihr Haustier mit viel Engagement, Einsatzbereitschaft und Freude an der Arbeit bereit. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Webseite der Tierpension ...

Hundeschule

Hundeschule Kersebohm Lünen Dortmund

Ein gut ausgebildeter, sozialisierter und erzogener Hund ist eine große Freude für sein Umfeld. Damit auch Sie noch lange Freude am Zusammenleben mit Ihrem Vierbeiner als Familienbegleithund haben, bieten wir für jede Altersklasse das passende Training. Die Trainingsinhalte sind an die Lebensabschnitte der Hunde angepasst. Das Team der Hundeschule Kersebohm steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite!

Webseite der Hundeschule ...

Das Team-Kersebohm zwischen Dortmund und Lünen

Sie finden im Mühlenbachtal direkt am Ende der B236. Hier können Sie Ihre Route bei Google-Maps planen.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite verwendet Google Maps. Um hier die Google Maps Karte zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom Google-Server geladen wird. Ggf. werden hierbei auch personenbezogene Daten an Google übermittelt. Weitere Informationen finden sie HIER
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok