logo tierarzt dr kersebohm dortmund luenen nrw
icon tierarzt
icon tierpension
icon hundeschule

Zeckenzeit

Schützen Sie Ihr Tier!

Mit den steigenden Außentemperaturen werden die blutsaugenden Parasiten aktiv: Schützen Sie Ihren Vierbeiner von März bis November vor blutsaugenden Zecken. Sie sind nicht nur lästig, sondern können auch gefährliche Krankheiten auf Ihr Tier übertragen.

Zecken gehören biologisch zu den Spinnentieren (Arachnida), denn ausgewachsen haben Sie wie Spinnen acht Beine. Sie saugen Blut von Säugern, Vögeln und Reptilien, nur dann können sie sich weiter entwickeln und vermehren. Bei einer Blutmahlzeit können Zecken gefährliche Krankheitserreger auf Ihr Tier übertragen, weshalb ein umfangreicher Schutz bei frei laufenden Tieren unbedingt notwendig ist.

zecken tierarzt kersebohm luenen nrw dortmund
zecke tierarzt kersebohm luenen dortmund nrw

Welche Zecken gibt es, wo kommen sie vor und welche Risiken bergen sie?

Der gemeine Holzbock (Ixodes ricinus) ist die häufigste Zecke Mitteleuropas und lebt in der feuchten Bodenschicht im hohen Gras und in Wäldern. Schätzungsweise 10-30% der Zecken sind infiziert mit gefählichen Borreliose-Erregern, 1-4% mit Anaplasmose-Erregern und selten mit Frühsommer-Meningoencephalitis-Erregern (FSME). An Frühsommer-Meningoencephalitis (FSME) erkranken Hunde im Gegensatz zum Menschen nur sehr selten.

Durch Tiertransporte und Reiseverkehr aus dem Mittelmeerraum und osteuropäischen Ländern, kommt es zur Verbreitung von der Auwaldzecke (Dermacentor reticularis) und der braunen Hundezecke (Rhipicephalus sanguineus). Beide Parasiten übertragen die Babesiose, letzterer darüber hinaus auch die Ehrlichiose.

Hunde Babesiose - keine Reisekrankheit mehr

3000 bis 4000 Hunde erkranken jedes Jahr in Deutschland, ohne im Ausland gewesen zu sein. Diese einzelligen Blutparasiten zerstören die roten Blutkörperchen der Hunde, es kann zu hohem Fieber kommen, sie sind abgeschlagen und fressen nicht mehr. Durchfall, Erbrechen, Atemnot und akutes Nierenversagen können Begleiterscheinungen sein. Unbehandelt kann die Krankheit zu Bewusstlosigkeit und Tod führen.

Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose

Diese bakteriellen Infektionskrankheiten können ebenfalls auf den Hund übertragen werden. Dabei kommt es zunächst zu allgemeine Krankheitserscheinungen, wie Fieber, mangelnde Futteraufnahme und Teilnahmslosigkeit. Dabei kann es zur Rötung der Einstichstelle kommen. Es können neurologische Ausfallserscheinungen und Gelenksentzündungen auftreten.

Wie schütze ich mein Tier?

Von März bis November sollten Sie Ihr Tier vor Zecken schützen. Optimaler Weise wehren wir die Zecke ab, bevor sie zusticht, deshalb werden sogenannte Repellentien benutzt. So können keine Krankheitserreger von der Zecke auf unseren Vierbeiner übertragen werden.

Für Hunde: Um Zecken, Flöhe, Mücken und Stechfliegen abzuwehren stehen Ihnen Tropfen (Spot-On Präparat) zur Verfügung. Die Tropfen werden auf die Haut des Hundes geträufelt und müssen alle 4 Wochen aufgefrischt werden. Ein Halsband hingegen hat eine Wirkdauer von 5-6 Monaten und wehrt Zecken und Mücken ab. Lassen Sie nur einen bis maximal zwei Finger Spielraum zwischen Halsband und Haut Ihres Hundes damit es optimal wirken kann.

Für Katzen erhalten Sie ein Spot-On Präparat, welches Sie einmal im Monat direkt auf die Haut träufeln sollten. Zuverlässigen Schutz über 7-8 Monate bietet ein Halsband gegen Zecken und Flöhe. Lassen Sie nur einen bis maximal zwei Finger Spielraum zwischen Halsband und Haut Ihrer Katze damit es optimal wirken kann. Bitte benutzen Sie niemals ein Hundepräparat für Katzen, denn Katzen vertragen einige Wirkstoffe die bei Hunden eingesetzt werden nicht.

Darüber hinaus raten wir, Ihr Tier täglich vor allem am Hals, Schultern, Achseln und Kopf nach Zecken ab zu suchen. Entfernen Sie gegebenenfalls zeitnah die Blutsauger, z.B. mit einer Zeckenzange oder Haken. Dabei sollte der Kopf mit entfernt werden damit es zu keiner unnötigen Entzündungsreaktion kommt. Wir zeigen Ihnen gerne, wie das am besten geht. Beobachten Sie die Einstichstelle und kontaktieren Sie uns, falls es zu ungewöhnlichen Entzündungen kommt.

Weitere Informationen zu Parasiten finden Sie auf der Homepage der ESCCAP.

Ratgeber: Mein neuer Hund

Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen vierbeinigen Begleiter! Lesen Sie hier einige Tipps die Ihnen ein gutes Zusammenleben erleichtern.

weiterlesen...

ratgeber mein neuer hund

Anfahrt

Tierarztpraxis Dr. Kersebohm
Im Siepen 1 ∙ 44536 Lünen

Ihre Route bei Google-Maps

Kontakt

Tel.: +49(0)2306 / 258888
Fax: +49(0)2306 / 258898

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 10.00 - 13.00 Uhr und 16.00 - 19.00 Uhr
Samstag / Sonntag / Feiertage 18.00 - 19.00 Uhr

Wir sind an 365 Tagen im Jahr für Sie da.

Tierarztpraxis

2016 tierarzt kersebohm luenen dortmund nrw

Profitieren Sie von gründlicher Diagnostik und optimaler Versorgung Ihres Tieres in der Tierarztpraxis Dr. Burkhard Kersebohm. Unsere erfahrenen Tierärztinnen und Tierärzte betreuen Ihr Haustier individuell und stets nach aktuellem Stand der Wissenschaft. Das gesamte Team steht für Sie und Ihr Haustier an 365 Tagen im Jahr mit fachlicher Kompetenz, moderner Ausstattung und persönlichem Einsatz bereit.

Webseite der Tierarztpraxis ...

Tierpension

Tierpension Kersebohm Lünen Dortmund NRW

Damit Sie die schönste Zeit des Jahres in vollen Zügen genießen können, bieten wir Ihnen während dieser Zeit kompetente und artgerechte Versorgung Ihres Lieblings. Zur Pension gehören Katzenhaus, Hundehotel, Hasenhotel, Vogel-Paradies und Nager-Ressort. Das Team der Tierpension Kersebohm steht für Sie und Ihr Haustier mit viel Engagement, Einsatzbereitschaft und Freude an der Arbeit bereit. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Webseite der Tierpension ...

Hundeschule

Hundeschule Kersebohm Lünen Dortmund

Ein gut ausgebildeter, sozialisierter und erzogener Hund ist eine große Freude für sein Umfeld. Damit auch Sie noch lange Freude am Zusammenleben mit Ihrem Vierbeiner als Familienbegleithund haben, bieten wir für jede Altersklasse das passende Training. Die Trainingsinhalte sind an die Lebensabschnitte der Hunde angepasst. Das Team der Hundeschule Kersebohm steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite!

Webseite der Hundeschule ...

Das Team-Kersebohm zwischen Dortmund und Lünen

Sie finden im Mühlenbachtal direkt am Ende der B236. Hier können Sie Ihre Route bei Google-Maps planen.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite verwendet Google Maps. Um hier die Google Maps Karte zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom Google-Server geladen wird. Ggf. werden hierbei auch personenbezogene Daten an Google übermittelt. Weitere Informationen finden sie HIER
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok